Der Korruptionsdiskurs Neu Betrachtet Ansatz F R Eine Neo Institutionalistische Sichtweise PDF Books

Download Der Korruptionsdiskurs Neu Betrachtet Ansatz F R Eine Neo Institutionalistische Sichtweise PDF books. Access full book title Der Korruptionsdiskurs Neu Betrachtet Ansatz F R Eine Neo Institutionalistische Sichtweise by , the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Der Korruptionsdiskurs Neu Betrachtet Ansatz F R Eine Neo Institutionalistische Sichtweise full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

Der Korruptionsdiskurs Neu Betrachtet Ansatz F R Eine Neo Institutionalistische Sichtweise

Der Korruptionsdiskurs Neu Betrachtet Ansatz F R Eine Neo Institutionalistische Sichtweise
Author:
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638285383
Size: 15.34 MB
Format: PDF, Mobi
View: 1229
Get Books

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, Note: 1.3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Seminar: Entwicklung und Modernisierung - Die Organisierung der Welt, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Peter Eigen 1993 die Weltbank verließ, um sich mit der Gründung von Transparency International dem Kampf gegen die Korruption widmen zu können, ahnte er wohl noch nicht, dass sein alter Arbeitgeber nur wenige Jahre später voller Enthusiasmus auf seinen Zug aufspringen würde. Wurde das Thema Korruption – trotz zahlreicher Publikationen zu diesem Thema – in der Entwicklungsindustrie 1 bis Mitte der 90er Jahre gemieden, kam es danach innerhalb des Entwicklungsdiskurses zu einer wahren Inflation zum Thema Korruption: A new star was born! Die Weltbank widmete sich dem Thema unter anderem im World Developement Report von 1997 sowie in separaten Publikationen (World Bank 1997b). Als wichtiger Bestandteil des in etwa gleichzeitig aufgekommenen „Good Governance“ -Paradigmas beeinflusst Korruption heute mehr denn je die Verteilung von Entwicklungsgeldern, wie das Beispiel Kanada (Goldfarb 2001) und der Millenium Challenge Account der USA zeigen. Auch die Forschung zum Thema Korruption wandelte sich grundlegend Mitte der 90er Jahre. Der in den 60er Jahren überwiegende Grundtenor war: Korruption ist ein Ergebnis des Modernisierungsprozesses und erfüllt Funktionen, die durch das System nicht bewerkstelligt werden. Man gestand der Korruption positive Auswirkungen im Rahmen des Modernisierungsprozesses zu, z.B. dass es als Schmiermittel einer sich entwickelnden Industriegesellschaft wirken kann (Huntington 1970). Obwohl sich manche Grundannahmen, die zu diesen Ergebnissen geführt hatten, als falsch erwiesen2, stand die Funktion von Korruption im Mittelpunkt der Überlegungen. Mit der Zeit änderte sich dieser Fokus. Im verstärkten Maße werden nun die Auswirkungen der Korruption untersucht. War der funktionale Ansatz hauptsächlich durch Theoriebildung bestimmt, rechtfertigt sich die neue Forschung durch eine Masse von Daten. [...] 1 Mit Entwicklungsindustrie sind hier sowohl nationale als auch transnationale Entwicklungshilfeorganisationen als auch die Forschungsgemeinde, die das geistige Futter für diese Institutionen liefern gemeint. 2 Huntington hat hier sehr modernisierungstheoretisch gedacht: Er bemerkt die positive Rolle, die Korruption bei der wirtschaftlichen Entwicklung der USA und Großbritannien gespielt hat, und überträgt diese Situation auf die Entwicklungsländer der Dritten Welt, in der Annahme, der Entwicklungsprozess würde genauso ablaufen.
Der Korruptionsdiskurs neu betrachtet - Ansatz für eine neo-institutionalistische Sichtweise
Language: de
Pages: 21
Authors:
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2004-06-24 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, Note: 1.3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Seminar: Entwicklung und Modernisierung - Die Organisierung der Welt, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Peter Eigen 1993 die Weltbank verließ, um sich mit der Gründung von Transparency International dem Kampf gegen die Korruption widmen zu können, ahnte er wohl noch nicht, dass sein alter Arbeitgeber nur wenige Jahre später voller Enthusiasmus auf seinen Zug aufspringen würde. Wurde das Thema Korruption – trotz zahlreicher Publikationen zu diesem Thema – in der Entwicklungsindustrie 1 bis Mitte der 90er Jahre gemieden, kam es danach innerhalb des Entwicklungsdiskurses zu einer wahren Inflation zum Thema Korruption: A new star was born! Die Weltbank widmete sich dem Thema unter anderem im World Developement Report von 1997 sowie in separaten Publikationen (World Bank 1997b). Als wichtiger Bestandteil des in etwa gleichzeitig aufgekommenen „Good Governance“ -Paradigmas beeinflusst Korruption heute mehr denn je die Verteilung von Entwicklungsgeldern, wie das Beispiel Kanada (Goldfarb 2001) und der Millenium Challenge Account der USA zeigen. Auch die Forschung zum Thema Korruption wandelte sich grundlegend Mitte der 90er Jahre. Der in den 60er Jahren überwiegende Grundtenor war: Korruption ist ein Ergebnis des Modernisierungsprozesses und
Managementmoden - Eine Neo-Institutionalistische Perspektive
Language: de
Pages: 92
Authors: Martin Dresler
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2007 - Publisher: GRIN Verlag
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 1,3, FernUniversitat Hagen (Institut fur Wirtschaftswissenschaft), 69 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Managementkonzepte wie beispielsweise Customer Relationship Management oder Business Process Reengineering tauchen haufig unvermittelt in der Managementlehre und -praxis auf. Sie entwickeln sich boomartig zu Konzepten, die als State-of-the-art stark diskutiert und von vielen Unternehmen verfolgt werden. Nach einer Hochphase ihrer Rezeption kommt es im Anschluss jedoch oftmals zu einem deutlichen Abschwung ihrer Popularitat - sie stellen vergangliche Moden dar. Wurde zum Beispiel Ende der achtziger Jahre noch Total Quality Management als Wunderwaffe" der Unternehmensfuhrung gepriesen, war bereits ab 1995 eine deutliche Abnahme des Interesses festzustellen. Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits wieder mit dem nachsten Konzept - dem Business Process Reengineering - Quantensprunge" versprochen. Dabei bleibt unklar, weshalb einige Konzepte zu Moden werden, andere jedoch nicht. Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Entstehung und den Verlauf von Managementmoden herauszuarbeiten. Dabei wird kritisch uberpruft, inwieweit der Neo-Institutionalismus eine Erklarungsgrundlage fur die Entstehung von Managementmoden liefert und an welchen Stellen erganzende theoretische Perspektiven herangezogen werden mussen. Dazu werden zunachst Begriffe der Managementmode definiert, bevor ihre verschiedenen Arten und Merkmale, sowie ihr typischer Lebenszyklus dargestellt werden. Zusatzlich
Strukturaler Ansatz der Organisationsentwicklung
Language: de
Pages: 28
Authors: Lasse Walter
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2012 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspadagogik, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universitat Kiel (Wirtschaftspadagogik), Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Organisationsentwicklung ist, nachdem sie lange Zeit eine exklusive Domane der Unternehmen war, mit zunehmender Bedeutung in den Bereich der Schulen vorgedrungen. Dieses war der Anlass, in dem Seminar Systemdidaktik als wirtschaftspadagogischer Ansatz der Organisationsentwicklung" das Thema in seiner ganzen historischen Vielfalt und seinen verschiedenen methodischen Zugangen zu erarbeiten.1 Die bekannten Techniken der Organisationsentwicklung lassen sich bezuglich der Ausrichtung der Techniken unterscheiden:2 1. Am individuellen Verhalten orientierte Techniken 2. Strukturorientierte Organisationsentwicklungs-Techniken 3. An sozialen Beziehungen orientierte Techniken 4. Integrierte Ansatze der Organisationsentwicklung Die Techniken, die sich am individuellen Verhalten orientieren, basieren auf dem Modell von Kurt Lewin, in dem in einem Drei-Phasen-Schema die Veranderung der Individuen abgebildet werden.3 Dieses Schema wird in Kapitel drei im Zusammenhang mit der Optimierung der Arbeitssituation durch Organisationsentwicklung genauer erlautert. Die an sozialen Beziehungen orientierten Organisationsentwicklungstechniken konzentrieren sich auf Gruppen und die Dynamik in der Gruppe. Es wird der Prozess betrachtet, der sich vom ersten Zusammentreffen einzelner Personen bis zum Beschluss des gemeinsamen Vorhabens entwickelt und immer wieder neu gestaltet. 4 Die strukturorientierten Organisationsentwicklungstechniken hingegen betrachten vorrangig die Wirkungen struktureller Regelungen auf die Organisationsmitglieder.
Was ist Korruption?
Language: de
Pages: 307
Authors: Peter Graeff, Tanja Rabl
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2019-08-07 - Publisher: Nomos Verlag
Korruption tritt in unserer Gesellschaft in unterschiedlichen Formen und in verschiedenen Bereichen auf. Wer sich mit der Frage beschäftigt, was Korruption ist, wird in der wissenschaftlichen Forschung auf viele Antworten treffen. Dieses Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Antworten in komprimierter, leicht verständlicher Form und geordnet nach Disziplinen, die sich mit diesem Thema beschäftigen: Ökonomie, Betriebswirtschaftslehre/Managementwissenschaft, Strafrecht, Privatrecht, Geschichtswissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Sportwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Psychologie und Kriminologie. Es genügt aber nicht, bei einer fachdisziplinären Definition von Korruption stehen zu bleiben. Insbesondere dann, wenn es um die Prävention und Bekämpfung von Korruption, den Aufbau korruptionsfreier gesellschaftlicher Strukturen und Beziehungen oder die Bewältigung neuer im Zusammenhang mit der Digitalisierung entstehender Herausforderungen geht, ist eine transdisziplinäre Analyse unabdingbar. Das Buch zeigt Verbindungen zwischen den fachspezifischen Ansätzen auf. Es verknüpft die Verschiedenartigkeit disziplinärer Analysen von Korruptionssachverhalten mit der Vielschichtigkeit des komplexen Korruptionsphänomens und fördert auf diese Weise ein differenziertes Verständnis von Korruption.
Entwicklung eines didaktischen Ansatzes - Exemplarische Fallstudienkritik
Language: de
Pages: 76
Authors: Christian Ley, Roland Kietzmann
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2008 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,7, Fachhochschule Munster (Fachbereich Pflege Munster), Veranstaltung: Integrierte Fachprufung Allgemeine Didaktik - Berufsfelddidaktik Pflege, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit ist im Rahmen einer integrierten Fachprufung der Lernbereiche Padagogik und Allgemeine Didaktik im Studiengang Pflegepadagogik an der Fachhochschule Munster erstellt worden. Das Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines didaktischen Ansatzes fur den Unterricht in der beruflichen Bildung, insbesondere in der Pflegeausbildung. Zur Konstruktion unseres Ansatzes nehmen wir eine Verschrankung der Elemente des didaktischen Prinzips des Exemplarischen Lehrens und der Methode der Fallstudiendidaktik vor. Seit der Einfuhrung des Lernfeldkonzeptes fur den Berufsbildenden Bereich wird verstarkt mit Fallbeispielen oder Fallstudien in der theoretischen Ausbildung gearbeitet. Aus unserer berufspraktischen Erfahrung als Lehrende wissen wir jedoch, dass diese Falle in ihrem Umfang und Komplexitatsgrad eher gering sind. Sie sind vielfach fiktiv konstruiert und nicht der berufspraktischen Realitat entnommen. Es fehlen zudem Ansatze oder Konzepte fur die Lehrenden, wie mit komplexen Fallstudien in der Ausbildung umgegangen werden kann, um bei den Schulern einen nachhaltigen exemplarischen Lernprozess auszulosen, der einen Transfer des in der Schule Gelernten in die Berufspraxis erlaubt. Der von uns entwickelte didaktische Ansatz soll Impulse zur Theorie-Praxis-Vernetzung
Staatliche Parteienfinanzierung und politischer Wettbewerb
Language: de
Pages: 347
Authors: Michael Koß
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2009-05-27 - Publisher: Springer-Verlag
Books about Staatliche Parteienfinanzierung und politischer Wettbewerb
Die politischen Systeme Ostasiens
Language: de
Pages: 557
Authors: Claudia Derichs, Thomas Heberer
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2014-02-07 - Publisher: Springer-Verlag
Die erheblich erweiterte und aktualisierte dritte Auflage dieses Lehrbuchs bietet die bislang weitreichendste und detaillierteste Studie über die politischen Systeme Ostasiens. Sie zeichnet ein Bild des kontinuierlichen Wandels in der Region und orientiert sich dabei auch an sozialwissenschaftlichen Kategorien. Ein unerlässlicher Band für ein tiefgehenderes Verständnis der Veränderungsprozesse in der derzeit dynamischsten Weltregion.
Das 'stahlharte Gehäuse' neu betrachtet. Institutioneller Isomorphismus im Ansatz von P. J. DiMaggio und W. W. Powell und kollektive Rationalität in organisationalen Feldern
Language: de
Pages: 20
Authors: Irina Kontorovich
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2019-01-22 - Publisher:
Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen (Institut für Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die drei Mechanismen des institutionellen Isomorphismus sorgen dafür, dass sich die unterschiedlichen Beteiligten in einem organisationalen Feld aneinander angleichen. Dieses Phänomen haben DiMaggio & Powell in ihren Ansatz beschrieben. Sie legen ihr Augenmerk, anders als alle Autoren zuvor, auf die Mechanismen der Ähnlichkeitsmerkmale der Organisationen. Nach einer kurzen Darstellung der zentralen Punkte des Ansatzes von DiMaggio & Powell wurden in meiner Arbeit insbesondere zwei Arten des institutionellen Isomorphismus illustriert (erzwungener und mimetischer Isomorphismus) und das anhand des Beispiels einer Forschung der Kommunikation des verantwortungsvollen Handels von Jörn Goldt. Des Weiteren konnte ein Bezug zwischen dem Thema und der Kommunikation mit Hilfe dieses Beispiels aufgezeigt werden.
Vom Taylorismus zum humanistischen Führungskonzept
Language: de
Pages: 33
Authors: Hinrich Oechtering
Categories: Business & Economics
Type: BOOK - Published: 2002-07-23 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,9, Leuphana Universität Lüneburg (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Management-Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: "Betrachtet man die Ideengeschichte des Management, so lassen sich eine Reihe von mehr oder weniger eindeutig abgrenzbaren Phasen ausmachen. Der Wechsel von einer Phase zur anderen ist dabei nicht immer so zu verstehen, dass ältere Gedanken vollständig "über Bord geworfen" und durch neue ersetzt wurden. Oft ging es mehr um die Ergänzung der alten Vorstellungen. Allerdings finden sich auch Vorschläge, die zu einem radikalen Wechsel des Grundansatzes auffordern." In dem vorliegenden Beitrag wird die Entwicklung der Managementtheorien vom Taylorismus zum humanistischen Führungskonzept als verschiedene Phasen der Ideengeschichte des Managements vorgestellt. Im folgenden wird zunächst eine Übersicht über den gesellschaftlichen Bezugsrahmen und die Grundsätze des Taylorismus gegeben, um eine Einordnung des Taylorismus in den geschichtlichen Hintergrund zu ermöglichen. Im dritten Teil werden die verschieden gesellschaftlichen Gründe für eine Abwendung vom Taylorismus erläutert und es werden Grundlagen der Human-Relations-Entwicklung vorgestellt. Im vierten Abschnitt werden die Forschungsansätze zur Humanisierung der Arbeit und die zugrundelegenden motivationstheoretischen Ansätze vorgestellt. Im anschließenden fünften Kapitel steht die Wahl geeigneter Strategien der Arbeitsgestaltung im Rahmen einer zunehmenden Sozialisierung im Vordergrund. In der Schlussbetrachtung werden die
Entstehung, Struktur und Steuerung des deutschen Schulsystems
Language: de
Pages: 199
Authors: Isabell van Ackeren, Klaus Klemm
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2009-07-15 - Publisher: Springer-Verlag
Für jene, die am Ende ihrer Ausbildung als Lehrerinnen und Lehrer in der Schule arbeiten werden, ist es unerlässlich, über ein Basiswissen zum deutschen Schulsystem zu verfügen. In enger Orientierung an der aktuellen Themenstruktur der Module zum erziehungswissenschaftlichen Studium bietet dieses Lehrbuch in komprimierter und präziser Form alle Grundlagen zu Entstehung, Struktur und Steuerung des Schulsystems in Deutschland. Eine konzentrierte Themenwahl und die grundlegende Einführung zentraler Begriffe und Zusammenhänge garantiert ein Basiswissen, das sowohl im Rahmen von Lehrveranstaltungen wie auch zur Prüfungsvorbereitung unentbehrlich ist.