Die Asienkrise


Die Asienkrise
Author: Heribert Dieter
Publisher: Metropolis-Verlag GmbH
ISBN: 389518201X
Size: 15.59 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 3805
Get Books

Die Asienkrise

eBook File: Die-asienkrise.PDF Book by Heribert Dieter, Die Asienkrise Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Die Asienkrise books, Die Asienkrise des Jahres 1997 traf sowohl die Akteure in Südost- und Ostasien als auch in der übrigen Welt völlig überraschend. Waren die Länder gestern noch die Wirtschaftswunderkinder der Welt, verfielen nun Währungen im Tagesrhythmus, Investitionen wurden abgezogen, das Weltfinanzsystem schien kurzzeitig einem Zusammenbruch nahe. In diesem Band werden sowohl interne als auch externe Ursachen und die Konsequenzen der Asienkrise untersucht: Die durch das dynamische Wachstum der letzten dreißig Jahre entstandene Sorglosigkeit brachte eine fehlende Kontrolle des Finanzsystems mit sich, und es mangelte an Transparenz. Ausländische Akteure haben gleichermaßen versagt: Kredite wurden zuerst leichtfertig vergeben und dann rasch zurückgefordert. Vor allem aber hat der Internationale Währungsfonds eine unrühmliche Rolle gespielt. Der IWF hat weder die Krise prognostiziert noch hat er zur Stabilisierung der Situation beigetragen, als die Investoren den Krisenländern in Scharen den Rücken kehrten. Er verschärfte die Krise sogar, indem er pro-zyklische Fiskalpolitiken und eine schmerzhafte Verstärkung der gesamtwirtschaftlichen Kontraktion verordnete. Ein Ergebnis der Asienkrise ist, dass über eine Strukturreform des IWF nachgedacht werden sollte. Der IWF macht Politik, hat dafür aber kein Mandat. Er vergibt Steuergelder, wird aber nicht ausreichend von Parlamenten kontrolliert. Schließlich kommt der IWF seiner eigentlichen Aufgabe, der Stabilisierung von Wechselkursen, in keiner Weise nach. Die Asienkrise hat aber über den IWF hinaus noch weitere Konsequenzen. Sie wird den Kräften, die die Entwicklung eines asiatischen Wirtschaftsblocks fordern, Auftrieb geben. So gesehen könnte die Asienkrise nicht das Ende, sondern den wahren Anfang des asiatischen Jahrhunderts markieren.


Die Asienkrise
Language: de
Pages: 195
Authors: Heribert Dieter
Categories:
Type: BOOK - Published: 1998 - Publisher: Metropolis-Verlag GmbH
Die Asienkrise des Jahres 1997 traf sowohl die Akteure in Südost- und Ostasien als auch in der übrigen Welt völlig überraschend. Waren die Länder gestern noch die Wirtschaftswunderkinder der Welt, verfielen nun Währungen im Tagesrhythmus, Investitionen wurden abgezogen, das Weltfinanzsystem schien kurzzeitig einem Zusammenbruch nahe. In diesem Band werden sowohl interne als auch externe Ursachen und die Konsequenzen der Asienkrise untersucht: Die durch das dynamische Wachstum der letzten dreißig Jahre entstandene Sorglosigkeit brachte eine fehlende Kontrolle des Finanzsystems mit sich, und es mangelte an Transparenz. Ausländische Akteure haben gleichermaßen versagt: Kredite wurden zuerst leichtfertig vergeben und dann rasch zurückgefordert. Vor allem aber hat der Internationale Währungsfonds eine unrühmliche Rolle gespielt. Der IWF hat weder die Krise prognostiziert noch hat er zur Stabilisierung der Situation beigetragen, als die Investoren den Krisenländern in Scharen den Rücken kehrten. Er verschärfte die Krise sogar, indem er pro-zyklische Fiskalpolitiken und eine schmerzhafte Verstärkung der gesamtwirtschaftlichen Kontraktion verordnete. Ein Ergebnis der Asienkrise ist, dass über eine Strukturreform des IWF nachgedacht werden sollte. Der IWF macht Politik, hat dafür aber kein Mandat. Er vergibt Steuergelder, wird aber nicht ausreichend von Parlamenten kontrolliert. Schließlich kommt der IWF seiner eigentlichen Aufgabe, der Stabilisierung von Wechselkursen, in keiner Weise nach.
Die Asienkrise von 1997 im Vergleich mit der Finanz- und Wirtschaftskrise
Language: de
Pages: 28
Authors: Felix Kullmann
Categories:
Type: BOOK - Published: 2011 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1,3, Universitat Trier, Veranstaltung: Die Wirtschaft der VR China seit 1978: Reformen, Politikfelder, aktuelle Herausforderungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Finanzkrisen (wie die Asienkrise) werden in Zukunft mit grosser Sicherheit unausweichlich sein - vielleicht noch ernstere." Robert Rubin (US-Finanzminister 1995-1999) Wie recht Robert Rubin mit dieser Aussage zur Asienkrise behalten sollte, zeigte sich schon knapp zehn Jahre spater mit der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise. Bereits Anfang 1997 hatte es Anzeichen fur eine Krise in den asiatischen Tigerstaaten, vor allem Thailand und Sudkorea, gegeben. Im Juli 1997 spitzte sich die Lage zu, der thailandische Bath verlor massiv an Wert und es entstand eine Tsunami-artige Welle die mit voller Wucht den sudostasiatischen Wirtschaftsraum traf. Innerhalb kurzester Zeit wurde auslandisches Kapital abgezogen, weitere Wahrungen verloren zum Teil 40% und mehr an Wert und es dauerte nicht lange, bis sich die Auswirkungen auch in China zeigten, wenn auch in weitaus abgeschwachterer Form. Zehn Jahre spater ist nicht etwa wieder ein Land der Schwellen- und Entwicklungslander Krisenausloser, sondern die grosste Okonomie der Welt, die USA und die Folgen sind umso gravierender. Trotz unterschiedlicher Ausgangssituationen lassen sich gewisse Parallelen zwischen diesen beiden
Südostasien aktuell
Language: de
Pages:
Authors: Felix Kullmann
Categories: Southeast Asia
Type: BOOK - Published: 2007 - Publisher:
Books about Südostasien aktuell
Finanzmärkte
Language: de
Pages: 335
Authors: Klaus Spremann, Pascal Gantenbein
Categories: Business & Economics
Type: BOOK - Published: 2019-05-13 - Publisher: UTB GmbH
Finanzmärkte sind heute wesentlicher Teil des Wirtschaftslebens und zugleich bedeutendes Phänomen der modernen Gesellschaft. Warum gibt es Finanzmärkte und wozu dienen sie? Wer nimmt an Märkten teil? Nach welchen Gesichtspunkten werden Finanzentscheidungen getroffen und Portfolios gebildet? Warum kommt es immer wieder zu Finanzkrisen? Wie funktionieren die Märkte für Anleihen (Renten, Zinsinstrumente) und für Aktien? Welche Eigenschaften haben Derivate wie Swaps, Futures und Optionen? Gantenbein und Spremann bieten ihr bewährtes Lehrbuch in neuer Auflage: eine leicht verständliche Einführung in die Welt der Finanzmärkte und damit in das Zentrum der Finanzwirtschaft. Sie behandeln Fragen, die immer wieder gestellt werden und helfen, auch komplizierte Zusammenhänge nachvollziehen zu können. Zahlreiche aktualisierte Abbildungen und Tabellen veranschaulichen die aktuellen Gegebenheiten. Jedes Kapitel stellt die Schlüsselbegriffe zusammen und bietet Fragen zur Lernstandskontrolle. Das Buch endet mit einem Glossar der Begriffe, verwendbar wie ein Lernkasten.
˜Dieœ Asienkrise aus der Perspektive der Entwicklungstheorie
Language: de
Pages: 272
Authors: Lydia Krüger
Categories: Business & Economics
Type: BOOK - Published: 1999 - Publisher:
Books about ˜Dieœ Asienkrise aus der Perspektive der Entwicklungstheorie
Asienkrise
Language: de
Pages: 153
Authors: Werner Draguhn
Categories: Asia
Type: BOOK - Published: 1999 - Publisher: Institut Fur Asienkunde
Books about Asienkrise
Aus Politik und Zeitgeschichte
Language: de
Pages:
Authors: Werner Draguhn
Categories: World politics
Type: BOOK - Published: 2008 - Publisher:
Books about Aus Politik und Zeitgeschichte
Die Zukunft der Globalisierung
Language: de
Pages: 530
Authors: Heribert Dieter
Categories: Globalization
Type: BOOK - Published: 2005 - Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft
Die Weltwirtschaft hat seit 1945 enorme Veranderungen erfahren. Handelsschranken wurden abgebaut und der internationale Kapitalverkehr wurde liberalisiert. Die Erwartung der Protagonisten dieser Wirtschaftspolitik war, dass die Weltwirtschaft durch Deregulierung und Liberalisierung wachsen und vor allem Entwicklungslander profitieren wurden. Diese Erwartungen wurden nicht vollauf erfullt: Die Weltwirtschaft ist gewachsen, aber gerade die weniger entwickelten Lander hatten davon wenig Nutzen. Die Enttauschung uber die Globalisierung ist in Entwicklungslandern weit verbreitet. Gleichzeitig sind die beiden groaten Okonomien, die USA und Japan, von anhaltenden Ungleichgewichten gepragt. Amerika konsumiert zu viel, spart zu wenig und ist hoch verschuldet. Japan erholt sich nur langsam von einer fast funfzehnjahrigen Stagnationsphase. Diese Kombination ist gefahrlich. Mittelfristig ist eine Wirtschaftskrise in den USA recht wahrscheinlich, und die ubrige Welt ist darauf nicht vorbereitet. Es besteht die Gefahr, dass die Weltwirtschaft - wie in den 1930er Jahren - in eine Phase des Protektionismus und der Blockbildung abgleitet. Vor diesem Hintergrund ist eine Neugestaltung der Globalisierung dringend geboten, mit der sich der vorliegende Band eingehend beschaftigt.
Der Einfluss der Asienkrise 1997/1998 auf die Entwicklung der Demokratisierung in Südostasien, am Fallbeispiel Indonesien
Language: de
Pages: 28
Authors: Philipp Meyer
Categories: Globalization
Type: BOOK - Published: 2011 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte - Asien, Note: 2,7, Ernst-Moritz-Arndt-Universitat Greifswald (Historisches Institut), Veranstaltung: Wirtschaftliche Entwicklung seit 1500, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschreibt die Prozesse und Entwicklungen in Indonesien unter Suharto und den Einfluss der Asienkrise auf die Transformation des Systems."
Der Internationale Währungsfond - Im Kontext zur Asienkrise
Language: de
Pages: 21
Authors: Nicole Blaschitz
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2007-12-18 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, Note: 1,00, Universität Salzburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Internationale Politik, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „The IMF is an organisation of 184 countries, working foster global monetary cooperation, secure financial stability, facilitate international trade, promote high employment and sustainable economic growth and reduce poverty.“ Der Internationale Währungsfond (IWF, bzw. IMF: International monetary fund) wurde zu Hilfe gerufen, um drei der von der Krise am schwersten betroffenen Länder (Indonesien, Korea und Thailand) finanziellen Beistand zu leisten. Die Strategie für die Bekämpfung der Krise enthielt drei Hauptkomponenten: · Finanzierung · Makroökonomische Maßnahmen · Strukturreformen. Die Asienkrise ist das wichtigste weltpolitische Ereignis des Jahres 1997. Sie ist nicht nur Ausdruck von wirtschaftlichen Schwierigkeiten kleiner, relativ unbedeutender südost- und ostasiatischer Volkswirtschaften, sondern eine Krise unseres globalisierten Wirtschaftssystems. Demnach ist die Asienkrise wesentlich durch Systemfehler und fehlende Stabilisierungsmechanismen in der entfesselten Weltwirtschaft möglich geworden. Für die Entstehung der Asienkrise waren somit nicht nur einige wenige Gründe verantwortlich, sondern eher eine ganze Reihe von Gründen, auf die im Laufe der Arbeit eingegangen wird. „Die Untersuchung der Asienkrise ist deshalb nicht nur für diejenigen von Interesse, die sich