Die Subkultur Der Indie Games


Die Subkultur Der Indie Games
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 56.20 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 1665
Get Books

Die Subkultur Der Indie Games

eBook File: Die-subkultur-der-indie-games.PDF Book by , Die Subkultur Der Indie Games Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Die Subkultur Der Indie Games books,


Die Subkultur der Indie Games
Language: de
Pages:
Authors:
Categories:
Type: BOOK - Published: 2015 - Publisher:
Books about Die Subkultur der Indie Games
Geschichte und Erinnerung in Computerspielen
Language: de
Pages: 664
Authors: Nico Nolden
Categories: History
Type: BOOK - Published: 2019-12-16 - Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
Jährlich erscheint eine Vielzahl von digitalen Spielen, die historische Inszenierungen verwenden - in diversen spielmechanischen Formen, mit einem breiten inhaltlichen Spektrum und aus fast allen Epochen. Bislang überblickt sie die Geschichtswissenschaft nicht strukturiert, formuliert keine Erkenntnisinteressen und erschließt sie nicht systematisch. Wieso solche Inszenierungen historisch und gesellschaftlich relevant sind, erläutert das Buch einführend. Sein Hauptteil ordnet den Stand der Forschung statistisch, methodisch und disziplinär sowie entlang von Spielformen und Epochen. An vielen Beispielen identifiziert er die Lücken des Diskurses, kondensiert Erkenntnisinteressen und bezieht andere Geistes- und Sozialwissenschaften ein. Weitgehend unbeachtet sind bislang Online-Rollenspiele, obwohl der empirischer Teil am Beispiel The Secret World ihre Qualität als Erinnerungskulturelles Wissenssystem aufzeigt. Wie dieses Medium Historisches inszeniert, ist gesellschaftlich bedeutend, aber auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Das Buch erschließt daher ein Arbeitsfeld für Studierende, Lehrende und Forschende in Geschichts- und anderen Geisteswissenschaften, eröffnet aber auch neue Denkansätze für die praktische Anwendung im Game Design.
Kritische Berichte
Language: de
Pages:
Authors: Nico Nolden
Categories: Art
Type: BOOK - Published: 2009 - Publisher:
Books about Kritische Berichte
Game Studies
Language: de
Pages: 402
Authors: Benjamin Beil, Thomas Hensel, Andreas Rauscher
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2017-11-06 - Publisher: Springer-Verlag
Das Lehrbuch bietet einen zugänglichen und umfassenden Überblick über die grundlegenden Ansätze der interdisziplinär ausgerichteten Game Studies. Durch die übersichtliche Einteilung in die Themenbereiche Spiele, Schnittstellen und Spieler empfiehlt es sich sowohl als Grundlage für kultur-, medien- und filmwissenschaftliche Seminare wie auch als kompakte Einführung für Quereinsteiger. Die wichtigsten Felder, Ansätze und Methoden dieser neuen, vielschichtigen und hochgradig dynamischen Disziplin werden anhand zentraler Begriffe vorgestellt und anschaulich an ausgewählten Beispielen entwickelt. Einen besonderen aus kultur-, medien- und filmwissenschaftlicher Perspektive relevanten Schwerpunkt bilden die bisher wenig beachteten ästhetischen Zugänge zur audiovisuellen Gestaltung der Videospiele.
Miami Punk
Language: de
Pages: 640
Authors: Juan S. Guse
Categories: Fiction
Type: BOOK - Published: 2019-02-27 - Publisher: S. Fischer Verlag
Der Atlantik hat sich über Nacht von der Küste Floridas zurückgezogen und eine Wüste hinterlassen. Kreuzfahrtschiffe rosten im Sand vor Miami, die Hotels bleiben leer, der Hafenbetrieb ist eingestellt und selbst die einst schillernde Dauerwerbesendungsindustrie liegt am Boden. Mittendrin eine überambitionierte Indie-Game-Programmiererin, eine strauchelnde Arbeiterfamilie, eine junge Soziologin und ein E-Sport-Team aus Wuppertal. Witzig und traurig, düster und labyrinthisch: »Miami Punk« ist ein Roman über die Bedeutung von Arbeit, über Herrschaft und Macht und über einsame Nächte vor dem Computer.
Retro, Postmoderne, Jugendsubkultur: Eine kritische Betrachtung
Language: de
Pages: 64
Authors: Manuel Wagner
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2012-06 - Publisher: Diplomarbeiten Agentur
Dass die 2000er das Jahrzehnt der Retro-Wellen gewesen seien, wurde in den Feuilletons der Zeitungen, Mode- und Musikmagazine nicht erst nach der Ver”ffentlichung von Simon Reynolds Buch Retromania thematisiert. Retromania er”ffnete der Debatte nach Abschluss des Jahrzehnts jedoch implizit Perspektiven fernab von Kulturpessimismus und der Konstatierung von Kreativit„tskrisen. In seiner Bachelorarbeit versucht Manuel Wagner, diese Perspektiven explizit zu machen und die zahlreichen Pop-Anekdoten, die Simon Reynolds bereitstellt, zu sortieren und in einen gr”áeren Zusammenhang zu stellen, namentlich jugend- und subkulturelle Identit„tskonstruktionen angesichts des Bruchs mit Authentizit„ts- und Fortschrittsparadigmen im postmodernen Zustand. Es werden die feinen Unterschiede zwischen Retro und Nostalgie herausgearbeitet, um - anhand der „sthetischen Geschichte der Jugendkulturen der Nachkriegszeit - Retrowellen nun als origin„r postmodern verstehen zu k”nnen. Anschlieáend werden die Schwierigkeiten der etablierten Sozialwissenschaften beim Versuch beschrieben, Jugendkultur und Retroph„nomene ad„quat zu erfassen. Der interdisziplin„re Ansatz der Cultural Studies, welche sich in Deutschland erst seit kurzer Zeit etablieren, soll den soziologischen Werkzeugkoffer erweitern. Auf diesem Weg kann letztendlich der besagte Bruch exemplarisch an jenen illustriert werden, die zeitgen”ssisch mit den Bezeichnungen Emo und Hipster versehen werden, und an jenen, die gegenw„rtig versuchen ihre selbstauthentifizierte und legitimierte Deutungsmacht ber diese Bezeichnungen zu verteidigen.
Dogtown und X-Games - die wirkliche Geschichte des Skateboardfahrens
Language: de
Pages: 348
Authors: Eckehart Velten Schäfer
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2020-03-31 - Publisher: transcript Verlag
Subkultur und Sportbetrieb: Passt das zusammen? Das fragten viele, als Skateboarding für 2020 zur Olympiadisziplin erklärt wurde. Einerseits gab es in der Geschichte dieser sportiven Praktik tatsächlich Phasen, in der sie mit »Sport« kaum zu tun hatte. Andererseits aber war Olympia schon in den 1960ern Thema. Ausgehend von Foucaults Überlegungen zur »wirklichen Historie« und orientiert an der jüngeren »praxeologischen« Kultursoziologie rekonstruiert Eckehart Velten Schäfer erstmals umfassend jene Pendelbewegung zwischen Sport- und Popkultur, in der Skateboarding zum paradigmatischen Fall dessen wurde, was man heute etwas unglücklich »Trendsport« nennt.
Videospiele als didaktische Herausforderung
Language: de
Pages: 306
Authors: Möring, Sebastian, Brendel, Heiko, Christians, Heiko, Czauderna, André, Distelmeyer, Jan, Ernst, Sebastian, Günzel, Stephan, Pohl, Manuela, Riemer, Nathanael, Thiele-Schwez, Martin
Categories: Education
Type: BOOK - Published: - Publisher: Universitätsverlag Potsdam
Mit zunehmender Schnelligkeit etablieren sich neue Medien, Kommunikationsmittel und Kunstformen innerhalb unserer Gesellschaften. Oft sind es Jugendliche, die sich als „digital natives“ unbefangen auf diese Entwicklungen einlassen können. Der Ruf nach einem kritischen Umgang mit Medien, einer systematischen Medienerziehung und Medienbildung wird seit geraumer Zeit formuliert. Allerdings existieren bisher wenige Bemühungen die angehenden Pädagoginnen und Pädagogen mit entsprechenden Methoden, Ideen und Materialien auszustatten. Der vorliegende Band der DIGAREC Series enthält Beiträge der interdisziplinären Ringvorlesung „Videospiele als didaktische Herausforderung“, die im Sommersemester 2017 an der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam durchgeführt wurde. Die Beiträge machen Vorschläge zum Einsatz von Computer- und Videospielen im schulischen Unterricht und für Aktivitäten in außerschulischen Jugendeinrichtungen. Die Autorinnen und Autoren erörtern aus den jeweiligen Perspektiven ihrer Fachdisziplinen konkrete Methoden und Anwendungsmöglichkeiten anhand von ausgewählten Computerspielen. Schwerpunkt des Interesses bilden dabei Videospiele, die in erster Linie zur Unterhaltung eingesetzt werden, da der Einsatz von „Serious Games“/“Educational Games“ in jüngster Zeit schon breiter wahrgenommen wird.
Böhse Onkelz -
Language: de
Pages: 274
Authors: Edmund Hartsch
Categories: Biography & Autobiography
Type: BOOK - Published: 2020-04-20 - Publisher: Schwabe AG
Um den Gerüchten und Spekulationen über die Böhsen Onkelz ein für allemal den Boden zu entziehen, entscheidet sich die Band zur Veröffentlichung ihrer Biographie. Edmund Hartsch arbeitet in einer zwei-einhalbjährigen Schreibphase die siebzehn Jahre Bandgeschichte auf und veröffentlichte das Buch unter dem Titel "Danke für nichts" im Oktober 1997. Bis heute hat sich das Buch über 100.000 mal verkauft und gilt unter den Fans und interessierten Kritikern als das Standardwerk zum Thema. In diesem Buch wird der Weg der Band bis in das kleinste Detail nachgezeichnet und beleuchtet. Schonungslos wird hier die komplette Historie der Band aufgezeigt, Elternhaus, Jugend und Subkultur in Frankfurt, Kevins Drogensucht und der nie-endende Pressekrieg. Zu einer wirklichen Entspannung des Reizthemas "Böhse Onkelz" konnte das Buch allerdings nicht beitragen, weil es von den meisten Journalisten ungelesen blieb. Das umfangreiche Fotomaterial stammt zum Teil aus den Privatsammlungen der 4 Musiker.
Lustprinzip
Language: de
Pages: 256
Authors: Rebekka Kricheldorf
Categories: Fiction
Type: BOOK - Published: 2021-02-16 - Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
Berlin, mitten in den Neunzigern. Die Stadt liegt da wie eine utopische Verheißung, offen für alle: für Fabian, den drogenaffinen Partyhengst, den dichtenden Alki Lennard, die depressiv-hysterische Lily, verkrachte Bildungsbürgerkinder und Hausbesetzer, die in verschiedenen Lebens-und Kunstdisziplinen vor sich hin dilettieren. Zwischen ihnen treibt Larissa durch die Stadt, geflüchtet aus der Provinz, möchte irgendwie studieren, ist aber auch auf der Suche nach vielfältigen Objekten ihres Begehrens: Sie träumt von dem Einen, Unerreichbaren, folgt Verlockungen am Wege, versucht sich in gesunder Zweisamkeit und verzehrt sich in einer schweren sexuellen Obsession – wie lange kann das alles gutgehen? Denn die Neunziger, das sind auch Abstürze und die Vorboten der Gentrifizierung. Irgendwann stellt sich auch für Larissa die ewige Frage, ob man ein funktionierendes Mitglied der Gesellschaft werden möchte – oder lieber als heiliger Outlaw im glamourösen subkulturellen Slackertum verschwindet. Eine Hommage an das wilde, lebenshungrige Berlin und an die Zeit der wahren Party. Rebekka Kricheldorfs Roman ist ein sprachliches Feuerwerk, scharf gezeichnet und echt.