Museum Als Au Erschulischer Lernort Im Geschichtsunterricht Chancen Und Herausforderungen


Museum Als Auserschulischer Lernort Im Geschichtsunterricht Chancen Und Herausforderungen
Author: Tanja Bergsieker
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656935998
Size: 64.26 MB
Format: PDF
View: 6666
Get Books

Museum Als Au Erschulischer Lernort Im Geschichtsunterricht Chancen Und Herausforderungen

eBook File: Museum-als-auserschulischer-lernort-im-geschichtsunterricht-chancen-und-herausforderungen.PDF Book by Tanja Bergsieker, Museum Als Au Erschulischer Lernort Im Geschichtsunterricht Chancen Und Herausforderungen Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Museum Als Au Erschulischer Lernort Im Geschichtsunterricht Chancen Und Herausforderungen books, Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 1,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Historisches Institut), Veranstaltung: Bedeutungszuwachs außerschulischer Lehr- und Lernmöglichkeiten – Chancen und Herausforderungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit untersucht das Museum als außerschulischen Lernort und wie sich dieser im Geschichtsunterricht nutzen lässt. Dabei wird zuerst auf das Ziel außerschulischer Lernorte im Geschichtsunterricht am Beispiel Museum eingegangen, indem das Museum ganz allgemein als außerschulischer Lernort kenntlich gemacht wird und die Chance der Wissensvermittlung mit den Aufgaben eines Museums sowie die Möglichkeiten des historischen Lernens dargestellt werden. Im Anschluss werden die fachdidaktischen Anforderungen beschrieben und welche Kompetenzen SuS bei einem Museumsbesuch erwerben können. Ferner wird der Museumsbesuch im Geschichtsunterricht definiert, während die Organisation (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung) untersucht wird. Weiter werden Gründe für einen Museumsbesuch im Rahmen des Geschichtsunterrichts vorgestellt, so dass eine abschließende Untersuchung zum Museum als außerschulischen Lernort erfolgen kann. Die Literaturlage zu diesem Thema ist sehr umfangreich und vielseitig.


Museum als außerschulischer Lernort im Geschichtsunterricht. Chancen und Herausforderungen
Language: de
Pages: 20
Authors: Tanja Bergsieker
Categories: History
Type: BOOK - Published: 2015-04-08 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 1,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Historisches Institut), Veranstaltung: Bedeutungszuwachs außerschulischer Lehr- und Lernmöglichkeiten – Chancen und Herausforderungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit untersucht das Museum als außerschulischen Lernort und wie sich dieser im Geschichtsunterricht nutzen lässt. Dabei wird zuerst auf das Ziel außerschulischer Lernorte im Geschichtsunterricht am Beispiel Museum eingegangen, indem das Museum ganz allgemein als außerschulischer Lernort kenntlich gemacht wird und die Chance der Wissensvermittlung mit den Aufgaben eines Museums sowie die Möglichkeiten des historischen Lernens dargestellt werden. Im Anschluss werden die fachdidaktischen Anforderungen beschrieben und welche Kompetenzen SuS bei einem Museumsbesuch erwerben können. Ferner wird der Museumsbesuch im Geschichtsunterricht definiert, während die Organisation (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung) untersucht wird. Weiter werden Gründe für einen Museumsbesuch im Rahmen des Geschichtsunterrichts vorgestellt, so dass eine abschließende Untersuchung zum Museum als außerschulischen Lernort erfolgen kann. Die Literaturlage zu diesem Thema ist sehr umfangreich und vielseitig.
Das Museum als außerschulischer Lernort: Eine Analyse der museumspädagogischen Didaktik am Beispiel des Museumsparks Kalkriese
Language: de
Pages: 100
Authors: Luisa-Kristina Paetsch
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2014-07 - Publisher: Diplomica Verlag
Der Zugang zur Unmittelbarkeit von Erfahrungen bleibt Kindern aufgrund der medialen Fortschrittlichkeit oftmals verwehrt. Dadurch werden die Erfahrungsmöglichkeiten der Kinder eingeschränkt und verzerrt, sodass ihnen kaum noch Raum zur Erschließung der Lebenswelt durch Primärerfahrungen gewährleistet wird. Die rasante Innovationsgeschwindigkeit der heutigen Gesellschaft und der Mangel an unmittelbaren Erfahrungsmöglichkeiten können zu erheblichen Folgen in der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes führen und damit einhergehende Konsequenzen im Schulwesen nach sich tragen. Die Schule kann einer Entsinnlichung der Lebenswirklichkeit entgegenwirken, wenn sie Lernorte anbietet, an denen Schüler Lebens- und Erfahrungszusammenhänge aus erster Hand begreifbar gemacht werden. Hierzu zählt auch das Museum, eine kulturelle Bildungseinrichtung, die wichtiger Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung ist und Schlüsselkompetenzen, wie Teamfähigkeit, emotionale Sensibilität, Kommunikationsfähigkeit, Intelligenz oder Kreativität vermitteln kann. Die Schule als formelle Bildungseinrichtung kann diese Vorteile einer informellen Kulturstätte nutzen, damit Schule und Leben wieder stärker miteinander verbunden werden und Wirklichkeitserfahrungen gemacht werden. Viele Museen, wie etwa der Museumspark Kalkriese, bieten heute ein sehr reichhaltiges und abwechslungsreiches museumspädagogisches Angebot außerhalb jeglicher Belehrung von Kulturgut an, das sich mit den Lehrplan- und Unterrichtsinhalten in vielen Fächern gut und nach bisherigen Erfahrungen der Schulen erfolgreich kombinieren lässt.
Auáerschulische Lernorte im Geographieunterricht - Ausstellungen als Orte der Wissensvermittlung?
Language: de
Pages: 86
Authors: Thelke Hildebrandt
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2009-10 - Publisher: Diplomica Verlag
Dieses Werk richtet sich besonders an Lehrkr fte des Geographie-, Biologie- oder Heimat- und Sachunterrichts aller Schularten. Die Autorin m chte erreichen, dass au erschulische Lernorte mehr in den Unterrichtsalltag integriert werden und ihre abschreckende Wirkung verlieren. Au erschulische Lernorte bieten f r alle Sch lerinnen und Sch ler (oder andere Lernbegierige) Chancen, sich Wissen auf vielf ltige Art und Weise anzueignen und davon zu profitieren. Das Werk umfasst einen theoretischen und einen empirischen Teil zu au erschulischen Lernorten im Geographieunterricht. Zun chst werden dabei "au erschulische Lernorte" und "au erschulisches Lernen" allgemein definiert und Vor- und Nachteile aufgezeigt. Es folgen Hinweise zur Planung, Durchf hrung und Nachbereitung von Exkursionen. Auf den darauf folgenden Seiten richtet sich der Blick der Autorin konkret auf Ausstellungen als eine Form von au erschulischen Lernorten und museumsp dagogischen Ans tzen f r die Zukunft. Im Anschluss daran folgt der empirische Teil des Werkes, in dem die St rken und Schw chen zweier ausgew hlter Ausstellungen mit Hilfe von festgelegten Kriterien ausgewertet werden. Fotos und Abbildungen sorgen au erdem daf r, dass der Leser einen Eindruck von den theoretischen Grundlagen der Museumsp dagogik, aber auch der praktischen Umsetzung in den Ausstellungen bekommt.
Das Denkmal als außerschulischer Lernort – Sinnvoller Einsatz im Geschichtsunterricht?
Language: de
Pages: 17
Authors: Heike Thomitzek
Categories: History
Type: BOOK - Published: 2008-02-26 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 2,0, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta (Institut für Geschichte und historische Landesforschung), Veranstaltung: Außerschulische Lernorte und historisches Lernen, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Anfang ist zu klären, was ein Denkmal im Sinne dieser Hausarbeit ist. Weigand grenzt den Denkmalsbegriff auf den Denkmalstyp des 19. und 20 Jahrhunderts ein. Um diesen Begriff des Denkmals geht es in dieser Hausarbeit. Es sollen also nicht Inschriften auf Münzen oder Urkunden und Wappen behandelt werden, die auch von Historikern als Denkmäler benannt werden. Es geht in dieser Hausarbeit also um Denkmäler die bewusst errichtet worden sind, um die Nachwelt an ein bestimmtes Ereignis zu erinnern. Als konkretes Beispiel wurde das Hermannsdenkmal bei Detmold in Westfalen gewählt, welches nach der Aussage von Weigand eindeutig in die Kategorie der Monumentaldenkmäler passt. Es wurde im 19. Jahrhundert errichtet und dies mit der Intention die glorreichen Schlachten der Germanen und der deutschen zu erinnern. Damit fällt dieses Denkmal eindeutig in die Kategorie Tradition, was nicht bei allen Denkmälern der Fall sein muss.
Green-IT. Chancen und Herausforderungen zur Energieeinsparung in Rechenzentren
Language: de
Pages: 25
Authors: Suher Ghoniem
Categories: Computers
Type: BOOK - Published: 2016-02-23 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, , Veranstaltung: IT-Projekt, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden soll der Begriff Green-IT näher erläutert werden. Des Weiteren erfolgen eine Betrachtung der Bedeutung von Green-IT sowie ein Einblick in bundesweite Initiativen. Im darauffolgenden Kapitel werden die Energieeinsparpotenziale in Rechenzentren analysiert. Dazu wird der Energieverbrauch der IKT in Deutschland und Energieeinsparpotenziale sowie die Energieverbräuche in Rechenzentren dargestellt. Anschließend werden Möglichkeiten, mit denen im Bereich der Kühlung und des IT-Equipments der Energieverbrauch reduziert werden kann, aufgezeigt und bewertet. Der Klimawandel wird aufgrund des weltweiten Temperaturanstiegs für die Zukunft prognostiziert. Um diesem Temperaturanstieg entgegenzuwirken müssen die globalen CO2-Emissionen verringert werden. Mit einem Anteil von 2 Prozent erzeugt die IT (Informationstechnik)-Branche global genauso viele Emissionen wie die Luftfahrt, wobei der Trend nach oben geht. Durch den Einsatz von Green-IT-Maßnahmen lassen sich in Rechenzentren Energieeinsparungen und damit auch Kostenersparnisse erzielen. IT-Produkte befinden sich heute in allen Bereichen des täglichen Lebens und haben sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Dies führt allerdings zu einem Anstieg des Energiebedarfs. Hier kommt Green-IT zum Einsatz, welches das Ziel hat, die Verwendung von IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie) energieeffizient und ressourcenschonend, über dessen gesamten Lebenszyklus, auszurichten. Die größten Stromverbraucher
Außerschulische Lernorte: didaktische und methodische Grundlagen
Language: de
Pages:
Authors: Robert Baar, Gudrun Schönknecht
Categories: Computers
Type: BOOK - Published: 2018 - Publisher:
Books about Außerschulische Lernorte: didaktische und methodische Grundlagen
Konzepte und Effekte außerschulischer Lernorte in der technischen Bildung
Language: en
Pages: 252
Authors: Frank Bünning
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2016-12-31 - Publisher: wbv
Der Sammelband umfasst Beiträge zu empirischen Wirkungsanalysen außerschulischer Lernorte in der Technikbildung. Die vorgestellten Analysen einzelner Projekte beschreiben den Einfluss auf Laufbahnentscheidungen sowie auf die Einstellung der Schülerinnen und Schüler zur Technik. Beitragsthemen sind unter anderem die Untersuchung bestehender Lernorte in Museen, die Einbindung in Schulcurricula, der Einfluss des Technikunterrichts auf die Berufswahl von Mädchen sowie die Vorstellungen, die Schülerinnen und Schüler vom Ingenieurberuf haben. Überlegungen zur Professionalisierung von Lehrenden an Schulen aus hochschuldidaktischer Sicht schließen den Sammelband ab.
Pädagogik außerschulischer Lernorte
Language: de
Pages: 306
Authors: Jan Erhorn, Jürgen Schwier
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2016-04-30 - Publisher: transcript Verlag
Außerschulische Lernorte sind ein nach wie vor aktuelles Thema der Schulpädagogik und des fachdidaktischen Diskurses. Die ihnen zugeschriebenen besonderen pädagogischen Potenziale - etwa unmittelbare Anschauung und Gelegenheit zur Entschulung - bedürfen jedoch einer adäquaten Inszenierung von Lerngelegenheiten und pädagogischen Situationen. Der Band rekonstruiert die Diskussion zu außerschulischen Lernorten aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Unterrichtsfächer und zeigt Möglichkeiten der pädagogischen Inszenierung auf. Die Beiträge behandeln den Schulsport, theoretische Grundlagen und Anwendungsbeispiele aus den Fächern Biologie, Geographie, Geschichte, Kunst und Physik sowie den Betrieb als außerschulischen Lernort im Bereich berufsbildender Schulen.
Chancen und Herausforderungen der Pränataldiagnostik
Language: de
Pages: 15
Authors: Vanessa Schuster
Categories: Medical
Type: BOOK - Published: 2018-12-07 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medizin - Sonstiges, Note: 1,7, Medical School Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Chancen und Herausforderungen von Pränataldiagnostik. Pränataldiagnostik beinhaltet medizinische Untersuchungen, welche gezielt nach Störungen in der Entwicklung von ungeborenen Kindern sucht. Dabei kann es sich um Hinweise auf mögliche Chromosomenabweichungen oder um erblich bedingte Erkrankungen handeln. Zunächst ist der Unterschied zwischen invasiven und nichtinvasiven Methoden zu klären, da beide Formen in der Pränataldiagnostik ihre Anwendung finden und hier aufgeführt werden. Danach erfolgt eine Abwägung der Vor- und Nachteile der besprochenen Methoden, bevor eine kurze moralische Erörterung angeschlossen wird.
Museen und historische Orte als außerschulische Lernorte im Geschichtsunterricht
Language: de
Pages: 28
Authors: Janina Vaupel
Categories: Medical
Type: BOOK - Published: 2013-06 - Publisher:
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 2,3, Rheinisch-Westfalische Technische Hochschule Aachen (Historisches Institut), Veranstaltung: Hauptseminar "Arbeit mit Quellen im Geschichtsunterricht," Sprache: Deutsch, Abstract: Geschichte begegnet uns andauernd im alltaglichen Leben. Es beginnt bei Strassen, die nach historischen Personlichkeiten oder Ereignissen benannt sind, geht uber Gedenktage, die heute noch gefeiert werden und hort bei der Vermittlung von historischen Ereignissen durch moderne Medien langst nicht auf. Auch Schulerinnen und Schuler werden taglich, bewusst oder unbewusst, damit konfrontiert. Erfahrungen mit Geschichte werden daher nicht nur im Schulunterricht, sondern zum grossten Teil ausserhalb der Schule gemacht. Es drangt sich in einem Fach wie Geschichte geradezu auf, den Unterricht auch einmal ausserhalb der Schule zu verlagern. Denn Ziel des Faches Geschichte ist es, den Schulerinnen und Schulern Geschichtsbewusstsein zu vermitteln und ihnen eine historisch fundierte Gegenwartsorientierung zu ermoglichen. Ausserschulische Lernorte fur das Fach Geschichte zu nutzen hilft dabei, den Schulerinnen und Schulern bewusst zu machen, dass Geschichte einen enormen Einfluss auf ihr Alltagsleben hat. Ausserschulische Lernorte machen die Themen des Geschichtsunterrichts viel greifbarer. Museen und historische Orte stellen dabei zwei gute Moglichkeiten fur ausserschulischen Geschichtsunterricht dar. Diese beiden Lernorte sind jedoch grundverschieden. Wahrend Museen speziell dafur geschaffen wurden, um sich